2 Preisträgerinnen kommen aus Bohmte und Osnabrück

43. Internationaler Jugendwettbewerb mit über 25.000 Einreichungen alleine in Weser-Ems

Emden. Der 43. Internationale Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken mit dem diesjährigen Motto "Entdecke die Vielfalt: Natur gestalten!“ fand jetzt mit der Auszeichnung der Siegerinnen und Sieger im Alter von 6 bis 18 Jahren in der Malschule der Kunsthalle Emden seinen feierlichen Abschluss. In diesem Jahr motivierte der Wettbewerb allein in Weser-Ems erneut über 25.000 Schülerinnen und Schüler, sich in ihren Bildern mit dem Thema "Natur" auseinander zu setzen. Mit dabei aus Bohmte und Osnabrück waren Vanessa Braun und Hannah Meiners.

 

Insgesamt vierzehn Preisträger aus Weser-Ems wurden von Marketingreferentin Kristina Holze, Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems (AGVR), zu einem Erlebnistag in der Kunsthalle begrüßt, an dem sie nach Herzenslust in den Werkstätten der Malschule selbst aktiv künstlerisch tätig werden konnten. Auch die mitgereisten Eltern, betreuenden Lehrer/innen und Bankenvertreter/innen waren der Einladung der Genossenschaftsbanken gefolgt. Holze zeigte sich begeistert von den ideenreichen Malarbeiten. "Es ist sehr erfreulich, dass der Wettbewerb so viele Kinder und Jugendliche in Weser-Ems angesprochen hat. Denn je mehr wir über die Natur lernen und erfahren, desto besser können wir diese für die kommenden Generationen schützen und bewahren", führte Holze im Hinblick auf die mit dem Wettbewerb ebenfalls verbundene Zielsetzung aus. Geschäftsführerin Eske Nannen hieß die jungen Künstlerinnen und Künstler in den Räumen der Kunsthalle und Malschule Emden willkommen und führte aus, dass es seit Jahren das Bestreben der Kunsthalle sei, junge Talente in ihrer Entwicklung zu fördern. Studiendirektor Sven Stagge überbrachte in Emden den Preisträgern die Glückwünsche der Kultusministerin Frauke Heiligenstadt zu ihren herausragenden Leistungen. Eifrige Planungen lösten die Geldpreise aus, die Marketing-Referentin Kristina Holze gemeinsam mit den Jurymitgliedern Jutta Gebhardt und Martin Aden zusammen mit den Urkunden den Schülerinnen und Schülern überreichte.

Den 3. Platz in der Altersgruppe 3 – 4. Klasse erreichte Hannah Meiners von der Grundschule Pye mit ihrem Bild“ Dschungel.“ In der Altersgruppe 5. - 6. Klasse wurde Vanessa Braun für Ihre Arbeit „der Waldweg“ mit dem 3. Platz ausgezeichnet. Begleitet wurden die beiden von den Müttern, den Lehrerinnen Constanzia Kruppa und Katrin Schulze, sowie Anita Koepke und Susanne Thieschäfer von der Volksbank Bramgau-Wittlage eG. Die besten 6 Bilder der Landesauswahl pro Altersgruppe hatten auch beim Bundesentscheid noch eine weitere Chance. Die Arbeit von Vanessa Braun wurde zusätzlich zum 3. Platz auf Landesebene mit einem Sonderpreis beim Bundesentscheid ausgezeichnet.

  

Außerdem fand in kleinem Rahmen in der Hauptstelle der Volksbank Bramgau-Wittlage eG die Ehrung einer weiteren Arbeit auf Landesebene statt. Das auf Ortsebene mit dem 1. Platz ausgezeichnete Bild „Der Flug des Graureihers“ überzeugte auch auf Landesebene. In der Altersgruppe 7. - 9. Klasse erreichte Ella Malin Visse vom Greselius Gymnasium mit dieser Arbeit den 6. Platz auf Weser-Ems-Ebene. Ihre künstlerische Arbeit wurde mit einem Sachpreis belohnt.