Freizeitraum für Schüler der Bramscher IGS

Kickern, Billard, Spiele

Während Lina und Emil zum Queue greifen, freuen sich die Erwachsenen über den neuen Freizeitraum: von links Schulleiter Thomas Behning, Stefan Zumstrull (Landkreis), Frank Rauschenbach (Volksbank), Volker Neumann (Sparkassenstiftung), Ramona Hermes (Kreissparkasse, Zweigstelle Bramsche) und für den Förderverein Kerstin Kaps und Brigitte Lührmann. Foto: Hildegard Wekenborg-Placke

Bramsche. Den Schülern der IGS Bramsche steht jetzt ein eigener Freizeitraum zur Verfügung, den sie in der Mittagspause beziehungsweise in Freistunden nutzen können. Am Montag wurde er im Beisein von Sponsoren, Eltern, Schülern, Schulleitung und eines Vetreters des Landkreises als Schulträger seiner Bestimmung übergeben.

Eine Runde Kickern in der Mittagspause oder eine gepflegte Partie Billard - das ist in Zukunft für die Fünft- und Sechstklässler der IGS kein Wunschtraum mehr. In den Regalen warten zudem etliche Gesellschaftsspiele, eine gemütliche Sitzgruppe lädt zum Relaxen ein und für Musik ist seit Neuestem ebenfalls gesorgt. „Man kann hier auch einfach mal quatschen“, ergänzt Schülersprecher Emil. Seine „Kollegin“ Lina freut sich darauf, „mal ein Buch zu lesen“..

Der neue Treff, der von Bundesfreiwilligendienstlerin Josefine und jeweils einem Mitglied des Kollegiums betreut wird, entstand im Zusammenwirken vieler Kräfte an der Schule, lobte Schulleiter Thomas Behning und hob dabei besonders den Einsatz des „äußerst aktiven“ Fördervereins der IGS-Eltern hervor. Große Anerkennung zollte er auch den Schülern, die durch eine Müllsammelaktion am Hasesee rund 200 Euro erwirtschafteten, die im lokalen Einzelhandel umgehend in Spiele umgesetzt worden seien.

Zwei Großspenden

Wirklich möglich wurde der Schülerfreizeitraum allerdings erst durch Großspenden der Stiftung der Kreissparkasse Bersenbrück und der Volksbank Bramgau-Wittlage in Höhe von jeweils 3000 Euro und die Unterstützung weiterer Sponsoren. Frank Rauschenbach von der Volksbank spielte den Ball zurück mit einem Dank, „dass hier die Lehrer aktiv geworden sind“. Für die Sparkassenstiftung unterstrich Volker Neumann als SPD-Kreistagsmitglied und Stiftungsvorsitzender : „Die Schule liegt uns sehr am Herzen“. Als Vertreter des Landkreises Osnabrück als Schulträger dankte Stefan Zumstrull Eltern, Kollegium und Sponsoren für ihren Einsatz: „Wir machen das Notwendige, Sie machen das Wünschenswerte“.

Quelle

Text und Bild

Hildegard Wekenborg-Placke, Bramscher Nachrichten