Volksbank Bramgau-Wittlage „verschlankt“ Öffnungszeiten

Elf Filialen in der Region betroffen

Bramsche/Bohmte/Wallenhorst. Die Volksbank Bramgau-Wittlage verändert spätestens bis zum Jahresende in einer Reihe ihrer Filialen die Öffnungszeiten. Darauf hat Vorstand Frank Rauschenbach hingewiesen.

„Das geschieht schrittweise. Es gibt dann etwas schmalere Zeitfenster, während derer geöffnet sein wird. Wir haben aber grundsätzlich beschlossen, dass alle 15 Filialen als Anlaufstellen und die Beratungsangebote erhalten bleiben“, so der Genossenschaftsbanker. Die künftigen Öffnungszeiten sind noch nicht für alle Filialen definiert. Es werde Lösungen für jeden einzelnen Standort geben.

Eine mehrmonatige Kundenfrequenzanalyse im vergangenen Jahr im Bereich der Geschäftsstellen in Bramsche, Rieste, Wallenhorst, dem Altkreis Wittlage und in Pye hatten Rauschenbach und sein Führungsteam zu Umstellungen ermutigt. „Man staunt schon, wie sehr das Internet und das Online-Banking genutzt werden“, so das Vorstandsmitglied, „und zwar quer durch alle Altersgruppen.“ Entsprechend nähme die Zahl der Kundenbesuche in vielen Filialen ab. Hierauf müsse man als Bank natürlich reagieren, betonte Rauschenbach: „Wir haben hohe Kosten, das können wir nicht einfach vom Tisch wischen. Und wir müssen unser Personal in den täglichen Abläufen vernünftig einsetzen.“

Zahl der klassischen Filialbesuche nimmt ab

Neben der zunehmend beliebteren Online-Banking-Variante bietet die Volksbank Bramgau-Wittlage deshalb seit einiger Zeit von montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr über seine Niederlassung in Bohmte einen speziellen Telefon-Kundenservice an. „Rund 80 Prozent aller Anfragen, die dort eingehen, können auch sofort fallabschließend geklärt und bearbeitet werden. Unsere Mitarbeiter arbeiten hier im Schichtdienst“, erläutert Rauschenbach. Auch die Einrichtung eines solchen Telefon-Kundenservice trage u.a. der nachlassenden Frequenz von persönlichen Kundenbesuchen in den einzelnen Niederlassungen Rechnung.

Von den neuen, schlankeren Öffnungszeiten werden übrigens die drei Hauptfilialen der Volksbank in Bramsche-Innenstadt, Wallenhorst und Bohmte weniger betroffen sein, betont der Finanzfachmann. Auch nicht Osnabrück-Piesberg. Dagegen jedoch etwas mehr die Außenstellen Gartenstadt, Achmer, Engter (alle im Stadtgebiet Bramsche) , Venne, Ostercappeln, Hunteburg, Bad Essen, Rabber (alle Altkreis Wittlage) sowie Hollage, Lechtingen (beide Gemeinde Wallenhorst) und Rieste.

Quelle

Text  

Marcus Alwes, Bramscher Nachrichten

Bild

NOZ Medien, Bramscher Nachrichten