Bewerbertraining an der Realschule Wallenhorst

Vorstellungsgespräch mit Kamera

Wallenhorst. Berufsorientierung wird an der Realschule Wallenhorst großgeschrieben. Ab der achten Klasse stehen viele Projekte dazu auf dem Lehrplan. Jetzt konnten die Zehntklässler in einem professionellen Kameratraining beweisen, was sie bisher gelernt haben.

Marc Unland von der Barmer GEK Osnabrück und Philipp Gysbers von der Volksbank Bramgau-Wittlage nahmen die jungen Leute richtig in die Mangel. „Wir spielen mit den Schülern Situationen nach, die in Bewerbungsgesprächen häufig vorkommen und filmen sie dabei“, erklärte Unland. 

Schlechte Noten und Fehlzeiten

In der Rolle des Personalchefs eines erfundenen Unternehmens, löcherte Unland die Schüler mit verschiedene Fragen: „Stellen Sie sich bitte kurz vor“ oder „Warum haben Sie sich gerade bei uns beworben?“ gehörten dabei eher du den einfacheren Themen. Schwieriger wurde es bei unschönen Dingen, wie schlechten Noten oder Fehlzeiten. 

Aber auch diese Fragen beantworteten die Jugendlichen gekonnt. „Hier sind alle echt gut vorbereitet. Ich kann kaum jemanden aus der Ruhe bringen“, sagte Unland. Daran merke er, dass die Realschule in dem Bereich viel tue.

Berufsvorbereitung ist wichtig

„Für uns ist neben der Vorbereitung auf weiterführende Schulen die Berufsorientierung wichtig“, betonte Hannes Kamp, Fachbereichsleiter Arbeit und Technik an der Realschule. Das Bewerbertraining komme gerade zum richtigen Zeitpunkt. Die Bewerbungen der Schüler seien verschickt, viele würden zur Zeit auf Antworten der Firmen warten und könnten sich nun aktiv auf ihre Vorstellungsgespräche vorbereiten. 

Konzept geht auf

Dass das Konzept der Schule aufgeht, zeigte sich. So sagte der 17-jährige Lukas Thadel: „Ich habe gar nicht auf die Kamera geachtet. Habe versucht, keine Fehler zu machen. Schließlich war ich ja gut vorbereitet.“ Nils Mudder, 15 Jahre alt, stimmte zu und meinte: „Ich fand´s auch überhaupt nicht schlimm mit der Kamera. Bin da ganz normal reingegangen.“

Den Ernstfall „Bewerbungsgespräch“ trainierten Philipp Gysbers (links) von der Volksbank Bramgau-Wittlage und Marc Unland von der Barmer GEK Osnabrück mit den Zehntklässlern der Realschule Wallenhorst. Foto: Jessica von den Benken

Quelle

Text und Bild

Jessica von den Benken / Neue Osnabrücker Zeitung