49. Internationaler Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken: Preisträger in Weser-Ems ausgezeichnet

Emden/Oldenburg. Der 49. Internationale Jugendwettbewerb der Volksbanken und
Raiffeisenbanken mit dem Motto "Musik bewegt“ fand jetzt mit der Auszeichnung der Preisträger
in der Malschule der Kunsthalle Emden seinen feierlichen Abschluss für die Region Weser-Ems.

Mit dabei waren Katja und Antonia Maria aus Bohmte, Leon aus Hunteburg und Michelle aus Bad Essen.

Dieser Wettbewerb motivierte allein in Weser-Ems über 20.000 Schülerinnen und Schüler, sich in ihren Bildern mit dem Thema "Musik in der Kunst" auseinander zu setzen. Viele der teilnehmenden Jugendlichen konnten sich bereits über Preise für ihre vor Ort bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken prämierten Bilder freuen.

Die 15 Preisträger aus Weser-Ems wurden jetzt von Geschäftsführer Harald Lesch und Marketing-Referentin Kristina Holze, Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems (AGVR), zu einem Erlebnistag in der Kunsthalle begrüßt, an dem sie nach Herzenslust in den Werkstätten der Malschule selbst aktiv künstlerisch tätig werden konnten. Auch die mitgereisten Eltern, betreuenden Lehrer und Bankenvertreter waren der Einladung der Genossenschaftsbanken gefolgt. „Wir sind jedes Jahr immer wieder beeindruckt von der Vielzahl und dem Einfallsreichtum der eingereichten Arbeiten und bedanken uns für die rege Teilnahme am Wettbewerb. Die Bilder und Kurzfilme geben interessante Einblicke, was die Kinder und Jugendlichen mit dem Wettbewerbsthema verbinden“, führte Lesch im Rahmen der Preisvergabe aus.

Die Platzierungen auf Weser-Ems Ebene

Über Geld und Sachpreise als Weser-Ems-Sieger konnten sich Katja (Oberschule Bohmte, Klasse 6.1) mit Platz 3 in der Altersgruppe 5 – 6. Klasse, Leon (Oberschule Bohmte, Klasse 10H) mit Platz 1 in der Altersgruppe 10. – 13. Klasse, Michelle (Gymnasium Bad Essen, Klasse 12) mit Platz 2 in der Altersgruppe 10. – 13. Klasse und Antonia Maria (Gymnasium Bad Essen) mit Platz 3 in der Altersgruppe 10. -13. Klasse freuen. Begleitet wurden die Sieger von Eltern und Susanne Thieschäfer von der Volksbank Bramgau-Wittlage eG.

Sonderpreis aus Bundesebene

Antonia Maria vom Gymnasium Bad Essen und Leon Scherer durfen sich außerdem über einen Sonderpreis auf Bundesebene freuen.


 

Über „jugend creativ“

Seit 49 Jahren veranstalten Genossenschaftsbanken aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz den jährlichen Internationalen
Jugendwettbewerb „jugend creativ“ mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche zur
Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlich relevanten Themen aus ihrer Lebenswelt
anzuregen. Mit international bis zu einer Million Wettbewerbsbeiträgen pro Wettbewerbsrunde, in Deutschland sind es jährlich rund 600.000 Beiträge, zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben der Welt.

3. PLATZ Landesebene

Altersgruppe Klasse 5 - 6

Man lebt nur einmal, man muss es genießen
Katja, Klasse 6.1
Oberschule Bohmte

1. PLATZ Landesebene / Sonderpreis Bundesebene

Altersgruppe Klasse 10 - 13

Musik macht Bilder im Kopf
Leon, Klasse 10H
Oberschule Bohmte

2. PLATZ Landesebene

Altersgruppe Klasse 10 - 13

Though I am bruised, face of contusions/ Know I'll keep moving" twenty one Pilots
Michelle, Klasse 12
Gymnasium Bad Essen

3. PLATZ Landesebene / Sonderpreis Bundesebene

Altersgruppe Klasse 5 - 6

Todesparade
Antonia Maria, Klasse 12
Gymnasium Bad Essen