Rückblick in die Geschichte

Die Entstehung der Volksbank Wittlage eG

Am 24. Mai 1895 wurde die Spar- und Darlehnskasse Rabber eGmuH gegründet, in jenem Haus, in dem sich noch heute unsere Bankstelle befindet. Von dieser "Ur-Zelle" aus entwickelte sich über ein Jahrhundert und alle Stürme der Zeit hinweg eine Bank, die der Genossenschaftsidee und damit der Mitbestimmung verpflichtet ist: die Volksbank Wittlage eG.

 

Damals gehörte es hauptsächlich zu den Aufgaben der Bank, den Sparwillen zu fördern und durch Kreditgewährung zu helfen. Im Gründungsjahr wurden 59 Mitglieder gezählt.

 

Aus der Spar- und Darlehnskasse Rabber eGmuH wurde die Raiffeisenkasse Rabber eGmbH, nach der Fusion 1972 mit der Raiffeisenbank eGmbH in Bad Essen entstand die Raiffeisenbank Wittlage eG. 1982 wurde durch Fusion die Spar- und Darlehnskasse Ostercappeln eG von der Raiffeisenbank Wittlage eG übernommen und 1992 die Volksbank Wittlage eG durch Verschmelzung mit der Volksbank Bohmte eG aus der Taufe gehoben. Die Hauptstelle wurde von Rabber nach Bohmte verlegt, da der Standort Bohmte zentral in unserem Geschäfsgebiet liegt. Zum 1. Januar 1999 kam die Volksbank Hunteburg eG durch Fusion zur Volksbank Wittlage eG.

 

2009 fusionierten die Volksbank Bramgau eG und die Volksbank Wittlage eG zur Volksbank Bramgau-Wittlage eG.