Internationaler Jugendwettbewerb 2020

Ehrung der Weser-Ems-Sieger

Bad Zwischenahn/Oldenburg. Der 50. Internationale Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken mit dem Motto "Glück ist“ fand jetzt mit der Auszeichnung der Preisträger im Hotel am Meer in Bad Zwischenahn seinen feierlichen Abschluss für die Region Weser-Ems. Geehrt wurden jeweils die ersten drei Gewinner der jeweiligen Altersgruppe. Aus unserer Region waren auch Aziz aus Bohmte, Annika aus Bramsche und Elisa aus Ostercappeln mit dabei. 
Die besten 15 Nachwuchskünstler aus Weser-Ems wurden für ihre überragenden Arbeiten von 2 Jurymitgliedern gemeinsam mit dem Geschäftsführer Thomas Ahaus, Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems (AGVR) geehrt. . „Wir sind jedes Jahr immer wieder beeindruckt von der Vielzahl und dem Einfallsreichtum der eingereichten Arbeiten und bedanken uns für die rege Teilnahme am Wettbewerb. Die Bilder und Kurzfilme geben interessante Einblicke, was die Kinder und Jugendlichen mit dem Wettbewerbsthema verbinden“, führte Ahaus im Rahmen der Preisvergabe aus. Coronabedingt fand die Preisverleihung in diesem Jahr in kleinem Rahmen im Hotel am Meer in Bad Zwischenahn statt.

Die Platzierungen auf Weser-Ems Ebene

Über Geld und Sachpreise als Weser-Ems-Sieger konnten sich Azis (Erich-Kästner Schule Bohmte bei Einreichung, Klasse 4) mit Platz 1 in der Altersgruppe 3 – 4. Klasse, Elisa (Gymnasium Bad Essen, Klasse) mit Platz 1, Annika (Greselius Gymnasium Bramsche, Klasse) mit Platz 2 und Andre (Gymnasium Bad Essen, Klasse) mit Platz 3 in der Altersgruppe 7. -9. Klasse freuen. Begleitet wurden die Sieger von Eltern, einer Lehrerin und Susanne Thieschäfer von der Volksbank Bramgau-Wittlage eG.

Auszeichungen auf Bundesebene

Das Kunstwerk von Azis aus der Erich-Kästner-Schule belegt den 3. Platz auf Bundesebene. Auch Maja vom Greselius Gymnasium darf sich über einen 4. Platz für ihren Filmbeitrag freuen. Gemeinsam fahren sie mit alle Bundessiegerinnen und Bundessieger im August 2021 zur kreativen Sommerakademie in die Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg.Die Schüler/-innen André, Lena, Judith vom Gymnasium Bad Essen und Annika vom Greselius Gymnasium wurden mit einem Sonderpreis auf Bundesebene ausgezeichnet.